zurück

Kontaktlinsen-Lexikon

Peroxidsysteme

Mit einem Peroxidsystem werden Kontaktlinsen auf Grundlage von Wasserstoffperoxid hygienisch gereinigt. Da dieses Reinigungssystem ohne die Zusätze von Konservierungsstoffen arbeitet, ist es für Menschen mit empfindlichen Augen oder Allergien besonders gut geeignet. Bei der chemischen Reaktion, die durch Kontakt mit Metalloberflächen oder der Gegenwart von Metallsalzen ausgelöst wird, entsteht Wasser und Sauerstoff. Durch die freigesetzte Energie während des Reinigungsprozesses werden alle Keime, Bakterien, Fette und Proteine wirkungsvoll von den Kontaktlinsen entfernt, so dass sie nach der Aufbewahrung wieder hygienisch auf das Auge aufgesetzt werden können. Es gilt zu beachten, dass die Wasserstoffperoxidlösung vor dem erneuten Aufsetzen vollständig neutralisiert sein muss.

Einstufen- und Zweistufen-Peroxidsystem

Die Wasserstoffperoxidsysteme werden in Einstufen- und Zweistufen-Peroxidsysteme untergliedert. Diese Unterteilung beruht auf der Art der Einleitung des Neutralisationsprozesses des Wasserstoffperoxids. Nach vollständiger Neutralisation besteht die Lösung dann aus einer reinen Kochsalzlösung.

Während die Einstufen-Peroxidsystemen durch ein in den Kontaktlinsenbehälter eingearbeitetes Metallplätchen aus Platin in einem Schritt neutralisiert wird, ist bei den Zweistufen-Peroxidsystemen für die Neutralisation der Lösung entweder die Zugabe einer Neutralisationstablette notwendig. Diese entfaltet ihre neutralisierende Wirkung zeitverzögert, so dass die hygienische Reinigung gewährleistet wird. Oder die Kontaktlinsen werden der vom Hersteller angegebenen Verweildauer entsprechend in der Wasserstoffperoxidlösung aufbewahrt und werden anschließend für die Neutralisation in eine zusätzliche Neutralisationslösung gegeben.

Nach Beendigung des Reinigungsprozesses, nachdem die Kontaktlinsen aus der neutralisierten Lösung genommen wurden, müssen die Kontaktlinsen erneut mit einer sterilen Kochsalzlösung abgespült werden. So wird die vollständige Entfernung des Wasserstoffperoxids von den Kontaktlinsen gewährleistet.

Einhalten der Reinigungszeit

Es gilt zu beachten, dass die Angaben der Hersteller in der Packungsbeilage unbedingt beachtet werden müssen. Werden die Kontaktlinsen nicht der angegebenen Verweildauer entsprechend in der Reinigungslösung aufbewahrt, ist die vollständige Neutralisation des Wasserstoffperoxids nicht gewährleistet. Daher ist es bei den Enstufen-Peroxidsystemen auch wichtig, dass die Kontaktlinsen nur in dem mitgelieferten Behälter eingelagert werden. Für den Neutralisierungsprozess des Wasserstoffperoxids ist das in den Behälter eingearbeitete Metallplättchen aus Platin notwendig, das als Katalysator dient.

Aufgrund der bleichenden Wirkung von Wasserstoffperoxid, sind Peroxidsysteme nicht zur Reinigung von Farblinsen geeignet. Unter ihrer Verwendung würden diese Linsen ausbleichen.