Torische Linsen

Was ist eine Hornhautkrümmung?

Torische Linsen werden eingesetzt, um eine Hornkautkrümmung, auch als Astigmatismus oder Stabsichtigkeit bezeichnet, auszugleichen. Bei einer Hornhautkrümmung ist die Hornhaut leicht verformt und entspricht nicht mehr der kreisförmigen Idealform. Dabei werden ausgehende Lichtstrahlen eines betrachteten Objektes auf einer Brennlinier abgebildet. Normalerweise würden die Lichtstrahlen auf einem Punkt auf der Netzhaut gebündelt werden. Dieser Brechungsfehler im Auge führt zu verzerrtem Sehen.

Korrektur der Hornhautkrümmung durch torische Linsen

Eine Hornhautkrümmung (oder Astigmatismus) kann durch Kontaktlinsen ganz einfach korrigiert werden. Torische Linsen zeichnen sich durch einen zusätzlichen Dioptrienwert auf einem bestimmten Punkt der Achse aus. So ermöglichen torische Linsen ein uneingeschränktes, scharfes Sehfeld.

Verwendung von torischen Linsen

Torische Linsen sollten unbedingt vom Optiker oder Augenarzt angepasst werden. Dazu werden die Brechkraft des Auges sowie die Krümmung der Hornhautoberfläche vermessen. Anschließend gilt es zwischen den zahlreichen Möglichkeiten zu wählen. Egal ob Tageslinsen wie die DAILIES AquaComfort Plus Toric oder Monatslinsen wie die Biofinity toric - bei Lensspirit wird jeder fündig. Die torischen Linsen unterscheiden sich außerdem in ihrer Herstellung und ihrem Material. Silikon-Hydrogel-Linsen wie die PureVision 2 HD for Astigmatism überzeugen beispielsweise nicht nur mit exzellenter Sehqualität sondern auch mit langanhaltendem Tragekomfort.
 
 
 
 
 

Vorteil Newsletter
Lensspirit
Newsletter Jetzt anmelden
Vorteil Treu sein
lohnt sich
Treu sein lohnt sich Zum Treue-Bonusprogramm
Wissen Lexikon
Ratgeber
Lexikon Jetzt informieren
Wissen Lensstyle
Lensspirit - Blog
Lensspirit - Blog Zum Blog
zum Seitenanfang