Alcon

Alcon

Das Hauptgeschäft von Alcon fokussiert sich auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von pharmazeutischen Produkten (seit 1945), Pflegemittel für Kontaktlinsen (seit 1977) sowie medizinisch-chirurgischen Geräten (seit 1981).

Die Gruppe der Kontaktlinsenpflegemittel lässt sich noch einmal in die Sparten Kombilösung, Proteinentfernung und Nachbenetzungslösung unterteilen. Zwei der prominentesten Kombilösungen stellen hierbei die Produkte Optifree Express sowie Optifree Replenish dar. Opti-Tears dagegen wird zur Nachbenetzung genutzt und CLENS-100 zur Proteinentfernung. Die Kontaktlinsenpflege Opti-Free Express galt bei der Markteinführung im Jahr 2000 als die erste nicht-reibende Lösung zur Desinfektion der Kontaktlinsen.

Mit der Fusion des Kontaktlinsen-Herstellers Ciba Vision im Jahr 2011 tritt das Unternehmen als Alcon Vision Care auf. Im Produktfolio befinden sich neben der Kontaktlinsenpflege weltbekannte Kontaktlinsen-Marken wie Air Optix Aqua und Dailies Aqua Comfort Plus.

Im Übrigen ist im gleichen Jahr der Fusion die Weltneuheit Dailies Total1 geboren. Diese Tageslinse eröffnet eine neue Kontaktlinsen-Ära, indem sie die erste Kontaktlinse mit einem Wasser-Gradient ist. Dank diesem Wasser-Gradient ist ein Anstieg des Wassergehalts von 33 Prozent im Kontaktlinseninneren auf über 80 Prozent an der Kontaktlinsen-Oberfläche möglich.

Alcon - Gegründet als Drive-In Apotheke

Das Unternehmen Alcon gründete sich 1945 und begann seine Geschichte als kleine Drive-In-Apotheke in Forth Worth, Texas. Die Gründer und Apotheker Robert D. Alexander und William C. Conner legten ihre damals begrenzten finanziellen Mittel zusammen, um die Apotheke Alcon zu gründen. Dies war die Geburtsstunde von Alcon Prescription Laboratory. Neben der regulären Arbeit als Apotheker, entwickelten die Gründer in der Nacht Spezialpharma-Produkte für die Augen (z.B. gegen kleine Augeninfektionen oder gegen rote, juckende Augen).

Der Name des Unternehmens bezieht sich übrigens auf die Anfangsbuchstaben der Nachnamen beider Gründer.

Bereits Ende der 1950er Jahren zeigte sich die Entwicklung des heutigen Weltkonzerns, indem ein erstes Büro eröffnet und die ersten internationalen Aktivitäten umgesetzt wurden. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich das Unternehmen Alcon rasant zu einen der größten ophthalmologischen Konzerne (Augenheilkunde) weltweit.

Der Firmensitz des heutigen Weltkonzerns Alcon ist weiterhin in Forth Worth (Texas), in der Stadt in der alles begann, sowie in Hüneburg (Schweiz). Heute wird Alcon Laboratories in 180 Ländern mit 15.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 4 Milliarden Dollar geführt.

Ciba Vision und Alcon fusionieren

Im April 2011 bündelten die weltweit führenden Unternehmen Alcon und Ciba Vision ihre Kompetenzen und bauten zugleich ihre Marktanteile aus. Beide Unternehmen gehören heute der Novartis Gruppe an. Bis zu dem Zusammenschloss war das Unternehmen Ciba Vision eines der Größten im Bereich Kontaktlinsen und Pflegemittel. Der Hersteller Alcon zeichnet sich als Experte für Augenheilkunde aus. Beide Unternehmen zusammen bilden von nun an Alcon Vision Care, die gemeinsam Produkte entwickeln und produzieren, um den Menschen weltweit zu einem besseren Sehen zu verhelfen.

Mit dem Zusammenschluss hat sich lediglich der Herstellername auf den Produktverpackungen geändert. Die Qualität der Produkte bleibt weiterhin konstant hoch und entspricht Ihren Erfahrungen mit diesem Produkt.


Alle Produkte von Alcon